< Kalenderwoche 22/2018

Juli 2018


Nachdem die Arbeiten der Böschungssicherung abgeschlossen waren, konnten der Aushub des Hafenbeckens ab Mitte Mai 2018 als auch die Herstellung der Hafenböschungen weiter vorgenommen werden. Gegenwärtig sind die Polderflächen voll belegt und die Entsorgung der Haufwerke läuft auf Hochtouren.

Die Entsorgung ist weitestgehend abgeschlossen und der Bodenaushub wird fortgesetzt. Die Herstellung des Durchstichs zum Teltowkanal auf der ganzen Länge der Hafeneinfahrt wird nun bald erfolgen. Damit einher gehen Arbeiten, die im Einfahrtsbereich des Hafens stattfinden und teilweise von Schwimmpontons aus durchgeführt werden.

Für diesen Zeitraum gilt es für die Schifffahrt auf dem Teltowkanal, besonders vorsichtig den Baustellenbereich zu passieren. Die Absicherung der Zufahrt zum Hafen wird entsprechend den Anforderungen des Wasser- und Schifffahrtsamts Berlin (WSA) umgesetzt werden. Zu wesentlichen Einschränkungen des Schiffsverkehrs wird es allerdings aufgrund der vorhandenen Breite des Teltowkanals in diesem Teilabschnitt nicht kommen.

Nachdem die Hafeneinfahrt dann passierbar ist, wird die Firma Mette Wasserbau in den Hafen mit einer Schwimmeinheit einschiffen und vom Wasser aus die restlichen Stegrohre rammen als auch die Steganlagen montieren. Diese Arbeiten sind ab Ende Juli geplant.

Die Firma K&R hat inzwischen ihre Arbeiten zur verkehrlichen und medialen Erschließung des Hafengeländes aufgenommen. Derzeit wird die Zufahrt für das Hafenareal vom Zeppelinufer aus hergestellt. In diesem Zusammenhang kommt es zu einer abschnittsweisen Sperrung des Zeppelinufers in Richtung Warthestraße. Der Verkehr wird derzeit mit Hilfe einer Baustellenampel geregelt.