Steckbrief: Der geplante Sportboothafen im Überlick

Charakteristik

  • barrierefreier Sportboothafen
  • einziger am Teltowkanal gelegener Hafen auf Brandenburger Gebiet
  • Bauherr: Stadt Teltow
  • künftiger Betreiber für Gesamtbetrieb: privates Unternehmen
  • Größe des Hafenareals: ca. 10.000 Quadratmeter

Ziele

  • Öffnung der Stadt zum Wasser hin
  • Stärkung des Tourismussektors der gesamten Region
  • Steigerung der Aufenthaltsqualität für Bürger und Touristen am Teltowkanal
  • städtebauliche Belebung des Areals zwischen Kanalaue und Altstadt

Ausstattung

  • Hafenbecken: ca. 4500 Quadratmeter
  • 39 Liegeplätze: 20 Gastliegeplätze und 19 Dauerliegeplätze
  • Stege für unterschiedliche Bootsgrößen (von 6 m bis 17 m Länge)
  • Stege verfügen über Servicesäulen (Licht, Wasser- und Stromanschluss)
  • Hafengebäude: Hafenmeisterbüro, Waschcenter, sanitäre Anlagen; Lagerraum
  • Gastronomie inkl. Terrasse und Biergarten; Veranstaltungsraum
  • Freiflächen als Treffpunkt und Kommunikationsraum
  • Bootsregal mit Überwinterungsplätzen für Gleitboote, Kanus, Ruderboote etc.
  • Fäkalannahmestelle
  • Sitzterrassen für Aufenthalt am Wasser
  • zusätzliches Angebot für maritimes Gewerbe auf der westlich angrenzenden Fläche

Finanzierung

  • bislang geplante Investitionssumme der Stadt: 10 Mio. Euro
  • Zuschuss der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB): 1,1 Mio. Euro
  • Förderung bezieht sich auf die Gastliegeplätze zur Stärkung des Tourismussektors